Verkannt - vergessen - wiederentdeckt:
Der Kunstmaler Johann EV. Kappel

Der Geistliche, promovierte Kunsthistoriker und akademische Maler Dr. Johann Ev. Kappel (1886 -1975) wurde bereits zu Lebzeiten als „Senior der Kunstmaler Niederbayerns“, und vor allem als „Maler des Vilstales“ gewürdigt – und von den Autoren Professor Ulrich Pietrusky und Rudolf Drasch wiederentdeckt. In der Zeit von 1946 bis 1969, als er in Walchsing wohnte, hat er die heimatliche Vilslandschaft in über 110 Gemälden festgehalten. Sein Wirken als „Kirchenmaler“ hingegen ist bisher nur wenig beachtet worden, obwohl er gerade in unserer Heimat eindrucksvolle Spuren hinterlassen hat. Im Zuge der Wiederentdeckung des großen Künstlers haben Pietrusky und Drasch (Autoren des Sonderbandes der Vilshofener Jahrbücher: „Johann Ev. Kappel (1886 – 1975). Der Senior der Kunstmaler Niederbayerns: verkannt – vergessen – wiederentdeckt“) auch dem Kirchenmaler Kappel nachgespürt. Es konnten Werke – Altarbilder, Wand- und Deckengemälde, Kreuzwege und Entwürfe für Kirchenfenster – in  über 35 Gotteshäusern ausfindig gemacht werden. Die Autoren sind überzeugt, noch nicht alle Standorte erfasst zu haben. Der Schwerpunkt der Kirchenarbeiten liegt zwar in unserer Region, doch der Wirkungskreis von Kappel reichte weit darüber hinaus: über Bayern bis nach Rheinland-Pfalz und Spanien, wo er im Auftrag des spanischen Königshauses wichtige Kirchen in Madrid und Malaga ausgestattet hat.
Die 48-seitige Broschüre der Autoren Ulrich Pietrusky und Rudolf Drasch dokumentiert in vielen Bildern, vor allem mit bislang unbekannten Entwürfen, die Arbeit vom „Kirchenmaler Johann Ev. Kappel im Pfarrverband Aldersbach“, herausgegeben von der Gemeinde Aldersbach mit Unterstützung des Pfarrverbands Aldersbach, Pfarrer Sebastian Wild, der Marktgemeinde Aidenbach und der Gemeinde Beutelsbach.
Beide Bücher sind erhältlich im Rathaus Aldersbach sowie bei der Buchhandlung Kirmse Vilshofen

Veranstaltungshöhepunkte

Pandemie-Hinweis:
Voraussichtlich werden erst im 2. Halbjahr 2021 Veranstaltungen
in Aldersbach stattfinden können.

Bitte beachten Sie die Meldungen in den Medien sowie auf den digitalen Kanälen der Gemeinde Aldersbach


------------------------------------------------------------------